Deutsch-Russische Konferenz für Alumni deutscher Förderprogramme: Vorläufiges Programm

Deutsch-Russische Konferenz

für Alumni deutscher Förderprogramme

im Präsenz- und Online-Format

Kaluga

(28.06. – 02.07.2021)

“Neue Impulse für die deutsch-russischen Beziehungen:

Digitalisierung von Projekten und Vielfalt professioneller Zusammenarbeit“

 

im Rahmen der XVI. Deutsch-Russischen Städtepartnerkonferenz

„Kommunale und Regionale Verbindungen stärken –

Horizonte erweitern“[1]

 

(Programmentwurf Präsenzformat, Stand 19. Mai 2021)

Die vollständige Ausschreibung finden Sie hier.

Live auf YouTube und Zoom

Montag, 28. Juni 2021

11.00 – 18.00              Anreise der Teilnehmer*Innen ins Hotel Best Western (ul. Suvorova, 71B, Kaluga, https://bwkaluga.ru) und Registrierung im Hotel Kaluga

18.00 – 20.00              Eröffnung der XVI. Deutsch-Russischen Städtepartnerkonferenz

(Konzertsaal der Kaluga-Gebiets-Philharmonie Ul. Lenina 60)

Grußworte

Sergej Lawrow, Außenminister der Russischen Föderation (angefragt)

Heiko Maas, Bundesminister des Auswärtigen (angefragt)

Wladislaw Schapscha, Gouverneur des Gebiets Kaluga

Dmitrii Denisov, Stadtoberhaupt von Kaluga

S.E. Dr. Géza Andreas von Geyr, Außerordentlicher und Bevollmächtigter Botschafter der Bundesrepublik Deutschland in der Russischen Föderation (angefragt)

Dr. Michail Schwydkoj, Sonderbeauftragter des Präsidenten der Russischen Föderation für internationale und kulturelle Zusammenarbeit, Außenministerium der Russischen Föderation

Matthias Platzeck, Ministerpräsident a.D., Vorsitzender des Vorstands, Deutsch-Russisches Forum e.V.

Pawel Sawalnyj, Vorsitzender des Energieausschusses der Staatsduma der Föderalen Versammlung der Russischen Föderation, Vorsitzender der Russisch-Deutschen Parlamentariergruppe

Johann Saathoff MdB, Koordinator für die zwischengesellschaftliche Zusammenarbeit mit Russland, Zentralasien und den Ländern der Östlichen Partnerschaft

André Knapp, Oberbürgermeister der Stadt Suhl

Sergej Paramonow, Vizepräsident der Assoziation der Partnerstädte

Jelena Hoffmann, Vorsitzende des Vorstands, Stiftung West-Östliche Begegnung

Peter Franke, Vorsitzender, Bundesverband Deutscher West-Ost Gesellschaften (BDWO)

Dr. Thomas Kunze, Leiter des Auslandsbüros Moskau und Landesbeauftragter für die Russische Föderation, Konrad-Adenauer-Stiftung e.V. 

Jan Dresel, Büroleiter, Hanns-Seidel-Stiftung Moskau

 

20.00                           Abendempfang auf Einladung der Gebietsregierung Kaluga

Bankettsaal „Biosfera“, Ul. Komfortnaja 15

 

Dienstag, 29. Juni 2021

 

09.00 – 10.00               Registrierung und Willkommenskaffee

                                        (Zentrum für Innovation und Kultur, Ul. Oktjabrskaja 17a) 

09.30 – 17.00               Markt der Möglichkeiten

10.00 – 12.00               Podiumsdiskussion: Was kann der Dialog zwischen Kommunen und Politik für die deutsch-russischen Beziehungen leisten? 

(Zentrum für Innovation und Kultur, Ul. Oktjabrskaja 17a)

S.E. Dr. Géza Andreas von Geyr, Außerordentlicher und Bevollmächtigter Botschafter der Bundesrepublik Deutschland in der Russischen Föderation (angefragt)

Matthias Platzeck, Ministerpräsident a.D., Vorsitzender des Vorstands, Deutsch-Russisches Forum e.V.

Pawel Sawalnyj, Vorsitzender des Energieausschusses der Staatsduma der Föderalen Versammlung der Russischen Föderation, Vorsitzender der RussischDeutschen Parlamentariergruppe

Walerij Fadeev, Vorsitzender des Rates beim Präsidenten der Russischen Föderation zur Entwicklung von Zivilgesellschaft und Menschenrechten (angefragt)

Wolfgang Spelthahn, Landrat des Kreises Düren (angefragt)

Andrej Zarjow, Direktor des Heilpädagogischen Zentrums in Pskow

Moderation: Hermann Krause, Leiter der Vertretung, Volksbund Deutsche Kriegsgräberfürsorge in der Russischen Föderation

12.00 – 12.45               Mittagessen

13.00 – 15.00               Tagung der Arbeitsgruppen der Alumni-Konferenz

(Hotel Best Western (ul. Suvorova, 71B)

                                    Einführungsvorträge und Moderation:

Prof. Dr. Eduard Gerhard, Auslandsbeauftragter der Fakultät Wirtschaftswissenschaften der Hochschule Coburg, Wirtschaftsinformatik und betriebswirtschaftliche Grundlagenfächer

Dr. Georg Schneider, Geschäftsführer SWILAR GmBH, Wirtschaftsberater, Trainer

15.00 – 15.30               Kaffeepause

15.30 – 17.30               Fortsetzung der Arbeit in den Kleingruppen der Alumni-Konferenz

19.00 – 19.15               Begrüßung

Matthias Platzeck, Ministerpräsident a.D., Vorsitzender des Vorstands, Deutsch-Russisches Forum e.V.

Dr. Heike Uhlig, Institutsleiterin, Goethe-Institut Moskau

19.15 – 19.45               Keynote

Gerhard Schröder, Bundeskanzler a. D.

19.45 – 20.15               Konzertprogramm im Rahmen des Deutschlandjahres in Russland 2020/2021

Innenhof Gostinych rjadow, Ul. Lenina 126 

Anschl.                         Empfang auf Einladung der deutschen Seite

Bankettsaal „Gastronom“, Ul. Lenina 126

23.00                           Busfahrt zum Hotel

 

Mittwoch, 30. Juni 2021  

 

10.00 – 13.00               Abschlussveranstaltung der Städtepartnerkonferenz

Präsentation der Arbeitsergebnisse 

Präsentation des Jugendforums der Städtepartnerschaften

Verkündung der Gastgeberstadt der XVII. Deutsch-Russischen Städtepartnerkonferenz im Jahr 2023

(Zentrum für Innovation und Kultur, Ul. Oktjabrskaja 17a)

13.00 – 14.00               Mittagessen

14.00 – 18.00               Kulturprogramm (Nach Vorabanmeldung)  

–   Stadtführung und Besuch des K. E. Ziolkowski-Museums für die Geschichte der Kosmonautik 

–  Besuch des Museum – Landguts „Polotnjanyj Zavod“ und   des Papiermuseums „Buzeon“ 

 –  Besuch des Klosters „Tikhonova Pustyn“ und Besichtigung des Dioramas „Das Große Gegenüberstehen am Fluss Ugra“  

Ab 18.00                      Freie Zeit, Abendessen (selbstständig)  

 

Donnerstag, 1. Juli 2021

09.30 – 10.00               Registrierung der Teilnehmer*Innen

(Hotel Best Western, ul. Suvorova, 71B, Kaluga)

10.00 – 10.15               Begrüßung und Organisatorisches, Deutsch-Russisches Forum.

10.15 – 12.00               Fortsetzung der Zusammenarbeit in Kleingruppen

12.00 – 12.30               Kaffepause

12.30 – 13.00               Worldcafé

13-00 – 14.00               Mittagessen

14.00 – 16.30               Fortsetzung der Zusammenarbeit in Kleingruppen

16.30 – 17.00               Kaffepause

17.00 – 18.00               Abschlussaustausch, mündliche und schriftliche Evaluation der Alumni-Konferenz

19.00                              Abendessen

 

Freitag, 2. Juli 2021

  – Abreise der Teilnehmer*Innen

 

 Alumni bekommen die „realen“ Teilnahmezertifikate nachträglich per Post zugeschickt

[1] Grün sind die Punkte des Programms der XVI. Deutsch-Russischen Städtepartnerkonferenz markiert. Teilnehmer der Alumni-Konferenz sind zu diesen Programmpunkten herzlich eingeladen.